10. Wünschewagen feierlich übergeben.

10. Wünschewagen feierlich übergeben.

Am vergangenen Freitag, dem 09. Juni 2017, gab es ein ganz besonderes Ereignis. In Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) wurde der bundesweit 10. Wünschewagen im Beisein des früheren SPD-Vorsitzenden und jetzigen ASB-Präsidenten Franz Müntefering eingeweiht.

"Der Wünschewagen ist ein tolles Projekt", sagte Franz Müntefering. "Hier geht es darum, schwerkranken Menschen ein Stück gutes Leben zu geben. Wie oft gibt es im Leben die Situation, in der man sich fragt: Warum habe ich nicht? Wird man schwerkrank und das Lebensende naht, scheint so mancher Herzenswunsch unerreichbar. Das wollen wir ändern." Der ASB gebe mit den Wünschewagen nun Menschen die Möglichkeit, ihre letzten Träume und Wünsche zu erfüllen, so Müntefering. Der Wünschewagen sei ein wichtiger Bestandteil der Palliativ- und Hospizarbeit des ASB. (Quelle: www.asb.de)

Fast alle, der zehn Wünschewagen waren in Warnemünde mit dabei. Das Projekt Wünschewagen wächst stetig. So konnten bisher 560 ehrenamtliche Mitarbeite ganze 460 Wunschfahrten ermöglichen. Bis Ende 2017 werden es sogar 18 Wünschewagen sein, die einen letzten Herzenswunsch erfüllen können.

Für Ambulanz Mobile ist es eine große Freude, die Fahrzeuge fertigen zu können. Bis auf ein Fahrzeug wurden alle Wünschewagen bei Ambulanz Mobile in Schönebeck gefertigt. Wir wünschen dem gesamten Projekt weiterhin viel Erfolg und stets eine unfallfreie Fahrt.

 

 
Facebook Twitter Google+ Pinterest
×