Sonderanfertigung für den Salzbergbau

Das Kaliwerk Zielitz in Sachsen-Anhalt ist der größte Einzelstandort der K+S und gewinnt kaliumhaltige Rohsalze zur Herstellung von Düngemitteln, Produkten für industrielle Anwendungen sowie Produkten für die Futter- und Lebensmittelindustrie. Bezogen auf die jährliche Fördermenge zählt das Werk zu den größten und modernsten Kaliwerken der Welt. Die Sicherheit der Mitarbeiter unter Tage spielt hierbei eine wichtige Rolle. Hierbei setzt das traditionsreiche Werk im Bördekreis bereits seit 2013 auf Rettungsfahrzeuge von Ambulanz Mobile.

War es damals ein Kofferaufbau auf der Basis eines Mercedes Benz Vario konnte im September dieses Jahres ein weiteres Fahrzeug übergeben werden. Doch was macht diese Fahrzeuge so besonders?

Was unterscheidet Sie von anderen Rettungswagen der Ambulanz Mobile?

„Alles ist anders bei dieser Sonderanfertigung“ so Tobias Rudolf vom technischen Vertrieb. Bezogen auf die Anwendungsvorgabe, das der zu bauende Rettungswagen unter Tage eingesetzt wird und somit in den Fahrstuhl des Bergwerkes passen muss, wurde alles neu geplant, entwickelt und gebaut. Die Basis bildet ein Mercedes Benz Sprinter, bei dem alles bis zur Hinterachse eingekürzt wurde. Auch die Blattfedern wurden entfernt und gegen eine Luftfederung ausgetauscht. Nur so konnte die notwendige Längenreduzierung erreicht werden. Auch der Kofferaufbau und dessen Innenausbau ist eine Einzelanfertigung – angepasst an das Einsatzgebiet.

„Wir haben Schränke und Einschübe den Größenanforderungen angepasst, unseren modernen Blaulichtanlagenaufbau gegen seitlich angebrachte blaue Blitzer getauscht, Sonderwünsche umgesetzt und knapp acht Wochen nach Eintreffen des Basisfahrzeuges, dem Kunden das fertig ausgebaute Fahrzeug übergeben.“, schildert Rudolf.

Ihr Newsletter!

Service

Serviceteam:
+49 3928 4863-39400

Baugruppenverkauf:
+49 3928 4863-34742

Information:
+49 3928 4863-30

info@ambulanzmobile.de